AllgemeinSpielbericht Herren 19/20

FCK vs. ASV Stockenroth – Saison 19/20

FCK Herren mit deutlicher Niederlage

Nach zwei Niederlagen in Folge erhoffte sich der FC Konradsreuth im Spiel gegen den ASV Stockenroth die Negativserie beenden zu können.

Doch bereits in den ersten Minuten des Spiels verschläft die Heimelf die Partie. Bereits nach zwei Minuten hätten die Konradsreuther mit einem Tor im Rückstand liegen können. Der gut leitende Schiedsrichter Zier entschied jedoch zurecht auf eine Abseitsstellung des Gästestürmers. Nun waren die Konradsreuther wach gerüttelt und im Spiel angekommen.

Eine passende Antwort lieferte der FCK dann bereits in 7. Spielminute. Ein schneller Konter konnte von Sven Dollwetzel in das Dreieck des Gästetors unhaltbar abgeschlossen werden. In der 14. Minute gelang dem ASV Stockenroth jedoch bereits der Ausgleich. Nach einem eigentlich ungefährlichen Freistoß kann der Ball nicht geklärt werden und Mark Sopkiw kann aus sechs Metern den Ball ins Tor einschieben. Ebenso so sehenswert wie der erste Treffer der Gäste, war auch die erneute Führung der Konradsreuther in der 15. Minute. Ähnlich wie sein Mitspieler, zirkelte jedoch diesmal Christian Wolf den Ball erneut in das Dreieck des Gästetors und brachte die Heimmanschaft damit wieder 2:1 in Führung.

Der erneute Ausgleich ließ jedoch auch diesmal nicht lange auf sich warten. Nach einem missglückten Aufbauspiel des FCK wurde am Rande des Strafraums ein Foul gezogen. Johannes Leucht verwandelte den fälligen Freistoß  in der 22. Spielminute über die Mauer hinweg, ins kurze Eck. Nur drei Minuten später gelang Julian Leucht obendrein die Führung für die Gäste aus Stockenroth. Danach verlagerte sich das Spiel überwiegend ins Mittelfeld. Die Zweikämpfe wurden härter und der Schiedsrichter musste immer öfter zur Pfeife greifen. Das Spiel blieb ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der FCK jedoch den Ausgleich erzwingen. Nach einer scharfen Hereingabe in den Rückraum des Gästestrafraums, schloss erneut Christian Wolf zum Torerfolg ab.

Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie die Erste endete: Ein körperbetontes Spiel mit vielen Fouls, dass sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden, jedoch konnte kein Treffer erzielt werden. Erst in 82. Spielminute gelang es erneut Mark Sopkiw den Ball im Netz der Heimelf zu versenken. Fast identisch zum ersten Tor der Gäste, kann der FCK den Ball wieder nicht aus dem eigenen 16-Meter-Raum klären und die Gäste schoben den Ball aus rund acht Metern „locker“ ins Tor.

Der FCK war damit gezwungen, sein Offensivspiel anzukurbeln und auf den Ausgleich zu drängen. Doch statt dem Ausgleich, musste der FCK in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentore einstecken. Schnell ausgeführte Konter der Gäste konnten Simon Weisheit in der 88. Minute und Julian Leucht in der 90. Minute zum Endstand von 3:6 nutzen.

D.G. & P.W.

Wie hat Dir der Bericht gefallen?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl an Bewertungen

Beitrag teilen