Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung 2016

Traditionell am 6. Januar zum „Dreikönigstag“ lud der Vorstand des FC Konradsreuth seine Mitglieder zur alljährigen Jahreshauptversammlung ein. Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Sebastian Burkel und der anschließenden Gedenkminute für das verstorbene Vereinsmitglied Siegfried Pöhlmann startete man den Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr 2015.
Den Auftakt machte der Bericht des Hauptkassiers Reiner Kleemeier, gefolgt von den Berichten der einzelnen Abteilungen:

Herrenmannschaft
Die Herrenmannschaft beendete ihre Saison 2014/2015 auf einem beachtlichen 8. Rang. Das Saisonziel des Aufsteigers, den direkten Wiederabstieg zu vermeiden ist damit geglückt. Trotz des Erfolges verließ Trainer Horst Pankau nach nur einer Saison den Verein.

Trotz des guten Tabellenplatzes wurde jedoch durch Spielleiter Sascha Leupold angemerkt, dass dieser lediglich der sehr guten Vorrunde zu verdanken sei. Denn: Im Jahre 2015 konnte die Herrenmannschaft saisonübergreifend nur vier Pflichtspiele gewinnen. Ausbaufähig, möchte man in dieser Saison nicht doch eine Klasse tiefer gehen müssen. Während der Winterpause belegt die Mannschaft um den jungen Neu-Trainer Felix Wunderlich den 12. Tabellen- und damit einen Relegationsplatz in der Kreisklasse West. Großes Verletzungspech beutelte die ohnehin nicht in der Breite groß aufgestellte Mannschaft in der Vorrunde sehr. Mit den verletzten Rückkehrern und den neuen Impulsen seitens Felix Wunderlich möchte die Mannschaft in der Rückrunde jedoch nochmal alles in die Waagschale werfen und ihre Punkteausbeute verbessern.

Damenmannschaft
Die Damenmannschaft spielte das erfolgreichste Jahr in ihrer Vereinsgeschichte. Mit der Meisterschaft, dem Kreispokal und dem Fairnesspokal konnten gleich drei Titel nach der Saison 2014/2015 bejubelt werden. Die Meisterschaft wurde dabei ohne Niederlage mit 51 zu 6 Toren gewonnen. In der neuen, höheren Liga nimmt die Mannschaft momentan den achten Tabellenplatz ein. Auch hier vermasselte großes Pech mit mehreren verletzten Spielerinnen wohl eine bessere Platzierung. Doch es lichten sich die Reihen der Verletzten und man hofft auf eine erfolgreichere Rückrunde.

Nach den Berichten über die Jugendspielgemeinschaft mit den Nachbarvereinen FC Ahornberg, ASV Leupoldsgrün und FC Martinsreuth folgte der Bericht über die Alten Herren, die aktuell eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Schauenstein bilden. Interessierte Spieler sind gerne gesehen und können sich beim Verein melden.

Vergnügungsausschuss
Die geplanten Veranstaltungen im letzten Jahr wurden von den Konradsreuther Bürgerinnen und Bürger gut wahrgenommen. Das 1. Schnauzturnier im März 2015 lockte Jung und Alt ins Sportheim. Viele spannende und nervenzerreibende Partien führten zu einem kurzweiligen und spaßigen Event. Im April folgte dann der erstmalig stattfindende Frankenabend in der Vereinsgaststätte. Zünftiges Essen, guter Wein, Dirndl sowie Lederhosen und nicht zuletzt die musikalische Untermalung durch Matthias Raithel und Martin Pötzl ließen eine tolle Atmosphäre entstehen.
Das Sportfest im Juli sowie das Kirchweihessen im Herbst im wurden ebenfalls sehr gut von den Konradsreuthern besucht. Durch und durch ein erfolgreiches Jahr für den Vergnügungsausschuss.

Anschließend wurde die alte Vorstandschaft per Handzeichen durch die Mitglieder einstimmig entlastet.
Nach einer kurzen Pause standen die Neuwahlen für die erweiterter Vorstandschaft an.Hier blieb in diesem Jahr alles beim Alten. Die alte ist sogleich auch die neue Vorstandschaft für das Jahr 2016.

Die die alte und neue erweiterte Vorstandschaft 2016 (v.l.n.r.):
Jugend- und Spielleiter Herren Sascha Leupold, Schriftführer Phillip Wolf, 1. Vorstand Sebastian Burkel, Spielleiterin Damen Claudia Leupold, 2. Vorstand Kevin Höra sowie Hauptkassier Reiner Kleemeier.

 

Am Rande der Ehrungen verleiht das Mitglied Roland Müller jährlich einen Sonderpreis für verdiente und besonders engagierte Mitglieder des Vereins. Für das Jahr 2015 wurde 1. Vorstand Sebastian Burkel für sein ehrenamtliches und unermüdliches Engagement im Verein mit einem „goldenen Zepter“ ausgezeichnet.
 

Ein letzter Punkt der Versammlung war die Abstimmung über einen neuen Rasenmäher für den Fußballplatz. Nach der Vorstellung der möglichen Varianten entschieden sich die Mitglieder für die Anschaffung eines Rasenroboters. Zu diesem Beschluss wird in den nächsten Monaten ein gesonderter Bericht im Mitteilungsblatt folgen.

Am Ende wurde die Sitzung mit dem gemeinsamen Singen des „FCK-Lieds“ beendet.
 

Veranstaltungshinweis:
Auf diesem Wege möchte der Vergnügungsausschuss des Vereins alle Bürgerinnen und Bürger noch auf unser diesjähriges 2. Schnauzturnier hinweisen. Der tolle Erfolg im letzten Jahr forderte eine unbedingte Fortsetzung dieses Events. Als Vorabinformation können sich alle Interessierten den 19. März 2016, 19:30 Uhr im Sportheim Konradsreuth vormerken. Über ausliegende Flyer und einen Artikel in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblattes werden weitere Informationen folgen.