Verein

Jahreshauptversammlung 2019

Traditionell zum  "Dreikönigstag" am 06. Januar lud der Vorstand des FC Konradsreuth seine Mitglieder zur alljährigen Jahreshauptversammlung ein.

Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Sebastian Burkel wurde dem verstorbenen Mitglied, Werner Kanzler mit einer Schweigeminute gedacht.

Danach folgte der Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr 2018. Laufende Kosten konnten durch die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Bandenwerbung, Sportfest und vor allem aus der eigenbewirtschafteten Gaststätte „Sportheim“ gedeckt werden.

Im zurückliegenden Jahr wurde vor allem in das Sportheim vermehrt investiert. So wurde die Thekenkühlung sowie der Gasherd repariert. Zusätzlich wurden im Gaststättensaal die alten Neonröhren durch eine moderne LED Beleuchtung ersetzt und diverse Malerarbeiten getätigt.

Weitere Arbeiten wurden ehrenamtlich von unseren Mitgliedern verrichtet. Hierfür bedankte sich der 1. Vorstand ausdrücklich bei allen Helfern.

Im Bereich der Veranstaltungen bot der FC Konradsreuth mit Schnauzturnier, Sportfest, Helferausflug, Kärwaessen und der Weihnachtsfeier einige Highlights. Das Sportfest bot in diesem Jahr durch attraktive Spielpaarungen und gutem Wetter ein willkommenes Ausflugsziel für Familien und Fußballfans aus der Region und wurde so wieder ein voller Erfolg für den Verein.

Ein besonderes Jubiläum dürfte der Verein im Oktober feiern: 10 Jahre Kärwaessen im eigenbewirtschafteten Sportheim. Das Team rund um „Chefkoch“ Sascha Leupold organisiert und kocht zur Konradsreuther Kärwa mit viel Fleiß und Hingabe. Was im ersten Jahr mit 40 Gästen begann, hat sich im Laufe der Zeit bei den Bürgerinnen und Bürgern etabliert; das Sportheim war bereits eine Woche vor Kärwabeginn komplett ausgebucht. An beiden Öffnungstagen wurden so über 250 Essen zubereitet.

Zum Abschluss seiner Rede dankte Sebastian Burkel allen Sponsoren, Freunden und Gönnern für die finanzielle Unterstützung und Sachaufwendungen sowie den Vereinsmitgliedern für deren entgegengebrachtes Vertrauen in die Vorstandschaft.

Ehrungen

Anschließend wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft Waldemar Schaller und für 60 Jahre Christian Puchta durch 1. Vorstand Sebastian Burkel geehrt. Der Verein bedankte sich bei den beiden für ihre langjährige Vereinstreue aufs Herzlichste. Als Dankeschön erhielten die Geehrten je eine Urkunde sowie einen Krug mit persönlicher Gravur.

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Waldemar Schaller (50 Jahre Mitgliedschaft), 1. Vorstand Sebastian Burkel und Christian Puchta (60 Jahre Mitgliedschaft)

 

Bericht des Hauptkassiers Reiner Kleemeier, vertreten durch Fabian Müller
Laut Reiner Kleemeier wurde im letzten Jahr wiederholt umsichtig gewirtschaftet. Der Sportfestumsatz und das entsprechend positive Endergebnis hatten sich im dritten Jahr hintereinander auf einem hohen Niveau etabliert. Dank einer hervorragenden Organisation, einem attraktiven Spielplan und dem Einsatz aller Helfer.

Die finanzielle Basis und Substanz des Vereins ergibt sich vor allem aus der Eigenbewirtschaftung des Sportheims. Ausgestattet mit Beamer und Lautsprechern sowie einem Platzangebot für bis zu 100 Personen, bietet der Gaststättensaal für verschiedenste Veranstaltungen, wie z. B. Versammlungen, Feierlichkeiten, etc. eine perfekte Räumlichkeit für Vereine, Organisationen und Privatpersonen.

 

Bericht der Herrenmannschaft durch Spielleiter Sascha Leupold
Das Jahr 2018 war wohl eines der schwierigsten, aufregendsten und arbeitsreichsten Jahre der jüngsten Vergangenheit.

Die Rückrunde der Saison 17/18  konnte unter Trainer Stefan Weiß, trotz regelmäßigen Personalsorgen, noch recht erfolgreich gestaltet werden. Am Ende der Saison belegte man den dritten Tabellenrang in der A-Klasse West hinter dem TV Kleinschwarzenbach und dem FC Höllental 2. Nachdem die Reserve des FC Höllental auf sein Recht auf Relegation verzichtete, rutschte der FC Konradsreuth als Ersatz auf. Leider konnte durch die anschließenden Niederlagen gegen die Mannschaften des ESV Hof und der 2. Mannschaft des FC Schwarzenbach die unverhoffte Chance zum Aufstieg nicht genutzt werden

Weitere unerfreuliche Nachrichten mussten bereits während der Rückrunde verdaut werden. Der beliebte und längjährige Trainer Stefan Weiß und Toptorjäger Manuel Schnabel teilten mit, dass sie den Verein nach der Saison verlassen werden.

Dank der Empfehlung von Stefan Weiß konnte mit Almedin Sadic recht schnell ein neuer Trainer verpflichtet werden. Des Weiteren konnte die Kaderstärke durch zurückkehrende, sowie von Sadic kontaktierte neue Spieler erhöht werden.

Aktuell überwintert die Herrenmannschaft auf dem 4. Tabellenrang der A-Klasse Hof 2. Hier wird es wohl bis zum Ende der Saison ein spannendes Rennen um die vorderen Plätze mit den Freien Turnern Hof, dem FC Martinsreuth 2 sowie dem FC Zell geben. Alle genannten Mannschaften liegen innerhalb von drei Punkten. Der Tabellenfünfte ist bereits zehn Zähler entfernt und wird wohl nicht mehr im  Meisterschaftsrennen einschreiten können.

 

Bericht der Damenmannschaft durch Spielleiterin Claudia Leupold
Während der Saison 2017/2018 konnten einige Neuzugänge gewonnen werden, die sich hervorragend ins Team einbrachten. Im Vergleich zur Saison 2016/2017 musste dadurch kein Spiel in Unterzahl bestritten werden. Am Ende der Saison sprang ein 8. Tabellenplatz heraus. Leider musste man sich im Kreispokalfinale trotz der neuen Mannschaftsstärke der SG ATV Höchststädt/Kickers Selb Damen geschlagen geben.

Zur Saison 2018/2019 konnten wieder zwei Neuzugänge vermeldet werden. Auch auf der Trainerbank gab es Neuerungen: der bisherige Co-Trainer Fabian Greim übernahm das Amt seines Vorgängers Marcus Frank und ist nun Hauptverantwortlicher für die Konradsreuther Damenmannschaft. Nach den ersten sechs Spieltagen belegt die Mannschaft den sechsten Tabellenrang.

 

Entlastung der Vorstandschaft und Neuwahlen
Die Vorstandschaft wurde einstimmig durch die anwesenden Mitglieder entlastet, sodass Neuwahlen stattfinden konnten.

Bei den Neuwahlen zur Vorstandschaft wurde weiterhin auf die bewährten Kräfte gesetzt. Lediglich 2. Vorstand Steffen Hanselka musste aus beruflichen Gründen sein erworbenes Amt nach einem Jahr wieder abgeben. Für ihn wurde Florian Jaenisch neu in die Vorstandschaft gewählt. Der Verein möchte sich auch an dieser Stellen bei Steffen Hanselka für sein Engagement bedanken.

Gewählte Vorstandschaft (v.l.n.r.): Reiner Kleemeier (Hauptkassier seit 1992), Sebastian Burkel (1. Vorstand seit 2013), Phillip Wolf (Schriftführer seit 2014) und Florian Jaenisch (2. Vorstand seit 2019).

 

Bericht von Phillip Wolf (Schriftführer FC Konradsreuth) – 10. Januar 2019

Beitrag teilen