Neuigkeiten


19.02.2017 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

3. Konradsreuther Schnauzturnier

Am 11.03.2017 ab 19:30 Uhr

 

Der FC Konradsreuth lädt wieder alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Spaß am Kartenspiel haben oder es einmal gerne erleben wollen zum 3. Konradsreuther Schnauzturnier ein. Das Kartenspiel „Schnauz“ ist ein sehr unterhaltsames Kartenspiel, welches auch sehr schnell erlernt werden kann. Wer es noch nicht kennt, kann sich gerne auf unserer Webseite die Spielregeln (Link weiter unten) herunterladen und zu Hause schon einmal für das Turnier üben.

Alle wichtigen Daten im Überblick:
Wann: 11.03.2017, ab 19:00 Uhr
Ort: Sportheim Konradsreuth (Am Sportplatz 2, 95176 Konradsreuth)
Teilnahmegebühr: 3,- Euro
Teilnahme: ab 16 Jahren

Zu gewinnen gibt es, neben Ruhm und Anerkennung:
1. Platz 1x 30 Liter-Bierfass
2. Platz 1x Präsentkorb
3. Platz 1x Sportheim-Gutschein

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme (wie bei den bisherigen Turnieren) sehr freuen! Neben dem Kartenspaß kommt das leibliche Wohl bei uns im Sportheim ebenfalls nicht zu kurz.

>> Die Spielregeln als PDF

 

19.02.2017 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jahreshauptversammlung 2017

 

Zum „Dreikönigstag“ am 06. Januar lud der Vorstand des FC Konradsreuth traditionell seine Mitglieder zur alljährigen Jahreshauptversammlung ein. Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Sebastian Burkel startete man den Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr 2016.

Bericht des Hauptkassiers Reiner Kleemeier
Auf Grund diverser Investitionen, wie z. B. notwendige Sanierungsarbeiten am Sportheim schloss man das Jahr mit einem ähnlichen Betrag wie im Jahr 2015 ab. Kassier Reiner Kleemeier bedankte sich ausdrücklich bei Günter Schlegel für dessen Unterstützung im letzten Jahr.

Bericht der Schachabteilung durch Bernd Wettermann

Leider musste die Auflösung der Schachabteilung aus Spielermangel bekannt gegeben werden. Nach vielen Jahren, in der die Schachabteilung durchaus beachtliche Erfolge erzielen konnte, ist dies ein Wehrmutstropfen für den Verein. Wer sich für Schach begeistert oder es gerne einmal ausprobieren möchte, kann sich jederzeit beim Verein melden. Es wäre schön, wenn man wieder aktive Spieler für den Spielbetrieb gewinnen könnte.

Bericht der Herrenmannschaft durch Spielleiter Sascha Leupold
Die Herrenmannschaft musste nach der Spielzeit 2015/2016 nach 2 Jahren Kreisklassen-Zugehörigkeit den Abstieg hinnehmen. Mit drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz ging man den Weg wieder zurück in die A-Klasse.

Zur neuen Saison gab es einige Umstrukturierungen in der Mannschaft: Mit Johannes Seifert (zum FC Schwarzenbach/Saale), Kevin Kästner (zum SV Crispendorf) und Felix Wunderlich (zur SpVgg Oberkotzau) hatte man namhafte Abgänge zu verzeichnen. Zudem traten Sascha Leupold (Karrierende) und Phillip Wolf (Studium) aus der Herrenmannschaft zurück, Dirk Hannemann (Beruf) tritt seit dieser Spielzeit ebenfalls kürzer. Spieler, die seit vielen Jahren Stützen der Mannschaft waren.
Doch zum Glück konnte man auch viele neue Namen gewinnen: Gerrit Noll wechselte nach vorherigen Gastspielrecht nun endgültig zum FCK, Oliver Abbassi (vom FC Kirchenlamitz), Arthur Hense (vom SC Pottenstein), Sven Dollwitzel (von FT Hof 2), Jonas Wander (Gastpieler), Dominik Linster (Gastsspieler) füllen den Kader qualitativ weiter auf. Nebenbei konnte man mit Asylbewerber Mussie Measho einen weiteren Spieler für die Mannschaft begeistern.
Ebenfalls erfreulich für den Verein war die Rückkehr des Trainers Stefan Weiß, mit dem man in der Spielzeit 2013/2014 die Meisterschaft in der A-Klasse Hof 1 und den Aufstieg feiern konnte. Er kennt den Verein und viele Spieler noch aus seiner vergangen Trainerzeit beim FCK sehr gut und fügte sich wieder nahtlos in das Vereinsleben ein.

Aktuell stellt die Mannschaft die beste Abwehr sowie den besten Sturm der A-Klasse Nord 2. Damit belegt man den ersten Tabellenrang, jedoch mit zwei Spielen mehr als die direkte Konkurrenz. Zum Ende der Saison wird ein direkter Aufstiegsplatz und die damit verbundene Rückkehr in die Kreisklasse angestrebt.
Bericht der Damenmannschaft durch Spielleiterin Claudia Leupold
In der Spielzeit 2015/2016 konnten die Konradsreuther Damen nach dem Aufstieg einen 8. Platz in der Bezirksliga erringen. Zur Winterpause der aktuellen Saison belegt die Mannschaft leider den letzten Tabellenrang. Viele Verletzte in der Vorrunde machten es den Damen in der Vorrunde sehr schwer, bessere Ergebnisse zu erzielen. Manchmal war es sogar schwierig, elf gesunde Spielerinnen auf das Spielfeld zu schicken. Für die Rückrunde hofft man durch die Rückkehr einiger verletzter Spielerinnen einen Nichtabstiegspatz noch zu erreichen.

Ehrungen
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Thomas Stelzer durch den 1. Vorstand Sebastian Burkel geehrt. Der Verein bedankte sich bei Thomas für seine langjährige Vereinstreue aufs Herzlichste. Als Dankeschön erhielt er eine Urkunde sowie einen Krug mit persönlicher Gravur.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Thomas Stelzer (li.) mit 1. Vorstand Sebastian Burkel

Am Rande der Ehrungen verlieh das Mitglied Roland Müller seinen Sonderpreis für verdiente und besonders engagierte Mitglieder des Vereins. Für das Jahr 2016 wurden Cornelia Krapp sowie Sandra Greim für ihr Engagement bei der Ausrichtung und Planung der Vereinsfeierlichkeiten geehrt. Mit dem Auge fürs Detail und den liebevollen Gestaltungen von Tischen und Festzelt, verleihen die beiden den Veranstaltungen wie dem Sportfest oder dem Kirchweihessen ihre ganz persönlichen Noten.

Entlastung der Vorstandschaft und Neuwahlen

Die Vorstandschaft wurde einstimmig durch die anwesenden Mitglieder entlastet, sodass Neuwahlen stattfinden konnten.
Bei den Neuwahlen zur Vorstandschaft wurde weiterhin auf die bewährten Kräfte gesetzt – es gab keine personellen Änderungen. Wiedergewählt wurden:
Sebastian Burkel (1. Vorstand), Kevin Höra (2. Vorstand), Reiner Kleemeier (Hauptkassier) und Phillip Wolf (Schriftführer).
Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Sascha Leupold (Spielleiter Herren) sowie Claudia Leupold (Spielleiterin Damen).

 

01.11.2016 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Neue Sponsoren für die Herren- und Damenmannschaft

Für die Ausstattung der Herren- sowie Damenmannschaft konnte der FC Konradsreuth zwei neuen Sponsoren präsentieren. Die jeweiligen Sponsoren zieren nun die Rückseite der neuen Präsentationsanzüge, die vor und nach jedem Spiel von den Akteuren getragen werden.

Bei den Herren ist es Bankkaufmann Stefan Linke, der dem Finanzdienstleistungsunternehmen Vita Finanzservice angehörig ist.

 

Für die Damenmannschaft konnte man zur großen Freude die ortsansässige Firma Alukon als Sponsor gewinnen.

Vielen Dank an beide Sponsoren für die tolle Zusammenarbeit und finanzielle Unterstützung!

 

01.11.2016 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Ehrungen für 250 Spiele in der Herrenmannschaft

In der heutigen Zeit kommt es nicht mehr so häufig vor, dass Spieler über einen längeren Zeitraum einem Verein treu bleiben. Umso erfreulicher war es diesmal, gleich mehrere verdiente Fußballer des FCK für 250 Spiele im Herrenbereich zu ehren. Allesamt stammten aus der eigenen Jugend und bilden seit Jahren feste Stützen im Team.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Spielleiter Sascha Leupold, Christian Fröh, Fabian Müller, Dirk Hannemann, Christian Wolf, Kevin Höra, 1. Vorstand Sebastian Burkel
 
Für das gezeigte Engagement in der Herrenmannschaft bedankten sich 1. Vorstand Sebastian Burkel sowie Spielleiter Sascha Leupold bei den Spielern recht herzlich. Als Dankeschön wurde jedem Spieler vor der Partie gegen den ATS Hof/West 2 eine Glastrophäe mit persönlicher Gravur überreicht.

 

20.02.2016 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

2. Konradsreuther Schnauzturnier

Am 19.03.2016 ab 19:30 Uhr

 

Der tolle Erfolg im letzten Jahr forderte eine unbedingte Fortsetzung dieses Events!

Das 2. Konradsreuther Schnauzturnier findet am 19.03.2016 ab 19:30 Uhr im Sportheim des FC Konradsreuth statt. Teilnehmen darf jeder, ab 16 Jahren, der Lust am Schnauz spielen hat. Die Startgebühr beträgt 3 Euro. Zu gewinnen gibt es, neben Ruhm und Anerkennung:

1. Platz: 1x 20 Liter-Fass Bier

2. Platz: 1x Wurstkorb

3. Platz: 1x Sportheim-Gutschein

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme sowie einen schönen und lustigen Abend.

>> Die Spielregeln als PDF

 

25.01.2016 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jahreshauptversammlung 2016

Traditionell am 6. Januar zum „Dreikönigstag“ lud der Vorstand des FC Konradsreuth seine Mitglieder zur alljährigen Jahreshauptversammlung ein. Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Sebastian Burkel und der anschließenden Gedenkminute für das verstorbene Vereinsmitglied Siegfried Pöhlmann startete man den Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr 2015.
Den Auftakt machte der Bericht des Hauptkassiers Reiner Kleemeier, gefolgt von den Berichten der einzelnen Abteilungen:

Herrenmannschaft
Die Herrenmannschaft beendete ihre Saison 2014/2015 auf einem beachtlichen 8. Rang. Das Saisonziel des Aufsteigers, den direkten Wiederabstieg zu vermeiden ist damit geglückt. Trotz des Erfolges verließ Trainer Horst Pankau nach nur einer Saison den Verein.

Trotz des guten Tabellenplatzes wurde jedoch durch Spielleiter Sascha Leupold angemerkt, dass dieser lediglich der sehr guten Vorrunde zu verdanken sei. Denn: Im Jahre 2015 konnte die Herrenmannschaft saisonübergreifend nur vier Pflichtspiele gewinnen. Ausbaufähig, möchte man in dieser Saison nicht doch eine Klasse tiefer gehen müssen. Während der Winterpause belegt die Mannschaft um den jungen Neu-Trainer Felix Wunderlich den 12. Tabellen- und damit einen Relegationsplatz in der Kreisklasse West. Großes Verletzungspech beutelte die ohnehin nicht in der Breite groß aufgestellte Mannschaft in der Vorrunde sehr. Mit den verletzten Rückkehrern und den neuen Impulsen seitens Felix Wunderlich möchte die Mannschaft in der Rückrunde jedoch nochmal alles in die Waagschale werfen und ihre Punkteausbeute verbessern.

Damenmannschaft
Die Damenmannschaft spielte das erfolgreichste Jahr in ihrer Vereinsgeschichte. Mit der Meisterschaft, dem Kreispokal und dem Fairnesspokal konnten gleich drei Titel nach der Saison 2014/2015 bejubelt werden. Die Meisterschaft wurde dabei ohne Niederlage mit 51 zu 6 Toren gewonnen. In der neuen, höheren Liga nimmt die Mannschaft momentan den achten Tabellenplatz ein. Auch hier vermasselte großes Pech mit mehreren verletzten Spielerinnen wohl eine bessere Platzierung. Doch es lichten sich die Reihen der Verletzten und man hofft auf eine erfolgreichere Rückrunde.

Nach den Berichten über die Jugendspielgemeinschaft mit den Nachbarvereinen FC Ahornberg, ASV Leupoldsgrün und FC Martinsreuth folgte der Bericht über die Alten Herren, die aktuell eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Schauenstein bilden. Interessierte Spieler sind gerne gesehen und können sich beim Verein melden.

Vergnügungsausschuss
Die geplanten Veranstaltungen im letzten Jahr wurden von den Konradsreuther Bürgerinnen und Bürger gut wahrgenommen. Das 1. Schnauzturnier im März 2015 lockte Jung und Alt ins Sportheim. Viele spannende und nervenzerreibende Partien führten zu einem kurzweiligen und spaßigen Event. Im April folgte dann der erstmalig stattfindende Frankenabend in der Vereinsgaststätte. Zünftiges Essen, guter Wein, Dirndl sowie Lederhosen und nicht zuletzt die musikalische Untermalung durch Matthias Raithel und Martin Pötzl ließen eine tolle Atmosphäre entstehen.
Das Sportfest im Juli sowie das Kirchweihessen im Herbst im wurden ebenfalls sehr gut von den Konradsreuthern besucht. Durch und durch ein erfolgreiches Jahr für den Vergnügungsausschuss.

Anschließend wurde die alte Vorstandschaft per Handzeichen durch die Mitglieder einstimmig entlastet.
Nach einer kurzen Pause standen die Neuwahlen für die erweiterter Vorstandschaft an.Hier blieb in diesem Jahr alles beim Alten. Die alte ist sogleich auch die neue Vorstandschaft für das Jahr 2016.

Die die alte und neue erweiterte Vorstandschaft 2016 (v.l.n.r.):
Jugend- und Spielleiter Herren Sascha Leupold, Schriftführer Phillip Wolf, 1. Vorstand Sebastian Burkel, Spielleiterin Damen Claudia Leupold, 2. Vorstand Kevin Höra sowie Hauptkassier Reiner Kleemeier.

 

Am Rande der Ehrungen verleiht das Mitglied Roland Müller jährlich einen Sonderpreis für verdiente und besonders engagierte Mitglieder des Vereins. Für das Jahr 2015 wurde 1. Vorstand Sebastian Burkel für sein ehrenamtliches und unermüdliches Engagement im Verein mit einem „goldenen Zepter“ ausgezeichnet.
 

Ein letzter Punkt der Versammlung war die Abstimmung über einen neuen Rasenmäher für den Fußballplatz. Nach der Vorstellung der möglichen Varianten entschieden sich die Mitglieder für die Anschaffung eines Rasenroboters. Zu diesem Beschluss wird in den nächsten Monaten ein gesonderter Bericht im Mitteilungsblatt folgen.

Am Ende wurde die Sitzung mit dem gemeinsamen Singen des „FCK-Lieds“ beendet.
 

Veranstaltungshinweis:
Auf diesem Wege möchte der Vergnügungsausschuss des Vereins alle Bürgerinnen und Bürger noch auf unser diesjähriges 2. Schnauzturnier hinweisen. Der tolle Erfolg im letzten Jahr forderte eine unbedingte Fortsetzung dieses Events. Als Vorabinformation können sich alle Interessierten den 19. März 2016, 19:30 Uhr im Sportheim Konradsreuth vormerken. Über ausliegende Flyer und einen Artikel in der nächsten Ausgabe des Mitteilungsblattes werden weitere Informationen folgen.

29.06.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

FCK Sportfest 2015

Vom 10. – 12. Juli feiert der FC Konradsreuth sein alljähriges Sportfest!

 

Freitag, 10.07.
Zum Auftakt des Festes am Freitag, treffen beim Gauditurnier ab 17:45 Uhr Hobbymannschaften aus Konradsreuth und Umgebung aufeinander. Teilnehmer sind: Tischtennis Konradsreuth, Skater Konradsreuth, Firma Maisel (World of Textiles), Münchberger Glubberer, Evolve Union, FSG Hof und FCK-Fans. Trotz des lockeren Spielcharakters dieses Turniers haben die Mannschaften in den vergangenen Jahren starken Ehrgeiz an den Tag gelegt und sich packende Duelle geliefert.
Abgerundet wird der erste Tag des Sportfestes durch die Blaulicht-Party. Blinkt das Blaulicht, gibt es die Getränke im Festzelt zum Spezialpreis!

Samstag, 11.07.
Der Samstag beginnt um 13:30 Uhr mit dem Spiel der D-Junioren gegen die Mädchenmannschaft des FFC Hof. Um 15 Uhr treffen die Herrenmannschaften des FC Konradsreuth und des ASV Leupoldsgrün aufeinander. Um 17 Uhr folgt die Partie einer Auswahl von „Bayernoldies“ gegen eine „Westsachsenauswahl“. Bekannte Namen aus alten Fußballertagen werden hier den Fußballexperten wieder zu Ohren kommen. Ein Spiel, dass man nicht verpassen sollte.
Abends findet im Festzelt die „Vamos ala playa-Party“ statt. Ganz gleich wie das Wetter sein wird: Mit sommerlichen Rhythmen sowie Klassikern aus den letzten Jahrzehnten und frisch gemachten Cocktails bringen wir Euch den Sommer nach Konradsreuth.

Sonntag, 12.07.
Am Sonntag beginnt das Sportfest mit dem Spiel der E-Junioren gegen den TSV Presseck. Ab 14:15 Uhr spielen die frisch gebackenen Meister und Pokalsieger der FCK Damen gegen die Damen des VfB Moschendorfs. Den Abschluss des Sportfestes bildet die Begegnung des Nachbarvereins FC Martinsreuth gegen den TSV Tiersheim.

Für das leibliche Wohl sorgen Getränke sowie Bratwürste, Steaks, Fisch, Kuchen, Süßes, etc. Dieses Jahr neu dabei: Pommes Frites und selbstgemachte Fruchtspieße.

 
Der FC Konradsreuth freut sich auf Euren Besuch!

Uhrzeiten und weitere Informationen findet ihr auf unseren Plakaten oder unserem ausliegenden Sportfestflyer.

>> Das Plakat als PDF

 

29.06.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Damenmannschaft feiert eine geniale Saison

Damen holen das Double!

 

Bericht von anpfiff.info

Es war irgendwie absehbar, dass der Weg die FC-Kickerinnen nach oben führen würde. Bereits in den vergangenen Jahren wurden die Schützlinge von Marcus Frank immer stärker, schafften es in der Kreisliga, immer mehr Punkte einzusacken. Jetzt ist die Rückkehr in die Bezirksliga nach fünf Jahren Abwesenheit perfekt. Allerdings überraschte die große Souveränität der Konradsreutherinnen dann doch ein wenig.

Seit 2005 gibt es in Konradsreuth eine Frauenmannschaft, nachdem sich die einheimischen FC-Mädels mit den Fußballerinnen vom benachbarten FC Martinsreuth unter der Leitung von Coach Wolfgang Höra zusammengetan hatten. Damals war es noch leichter, die Bezirksliga zu erklimmen, weil es noch nicht so viele Spielklassen und Mannschaften gegeben hatte. Dennoch dürfte die Freude am 31. Mai 2008 groß gewesen sein, als man im 2. Entscheidungsspiel Fortuna Roth bezwang und in zweithöchste Klasse auf Bezirksebene vorrücken durfte.

In der darauf folgenden Saison konnten sich die FC-Fußballerinnen dort auch behaupten, doch ein Jahr später ging der Fahrstuhl wieder nach unten. Platz 9 in der Endabrechnung bedeutete, dass sich die Truppe wieder mit der Kreisliga anfreunden musste, wo sie anschließend immer eine gute Rolle gespielt hatte.

Der Dauerbrenner
An seinen Einstieg als Frauentrainer kann sich Marcus Frank nur noch vage erinnern: „Oh Gott, ich kann gar nicht genau sagen, wann ich hier angefangen habe. Das dürften jetzt wohl an die zehn Jahre her sein“, so der Martinsreuther, der nach zwei Kreuzbandrissen den Platz auf dem Platz mit dem auf der Bank eingetauscht hatte. Selbst dem runden Leder hinterher jagen spielt für den Übungsleiter nur noch eine untergeordnete Rolle – in der abgelaufenen Serie kam er bei der Martinsreuther Reserve gerade einmal auf eine Spielzeit von 20 Minuten. Wichtiger ist ihm mittlerweile die Frauenmannschaft und dabei gab es lange Zeit sogar noch Familienanschluss. Zunächst kickte Schwester Alena noch fleißig mit und mit Tanja Müller hat er auch die eigene Freundin unter den Fittichen.

Der stetige Aufstieg
Das es auch in Konradsreuth Zeiten gegeben hatte, in denen die Frauenmannschaft in Unterzahl angetreten ist, dürfte bei der derzeit üppigen Personalausstattung eher mit einem ungläubigem Staunen aufgenommen werden. 21 Kickerinnen hat der Martinsreuther derzeit in seinem Kader und mit den Nachwuchspielerinnen Melina Heinrich und Julia Rosenberger sowie der ehemaligen Helmbrechtserin Anna-Lena Bodenschatz hat Marcus Frank auch richtig Qualität dazu bekommen. Ihm zur Seite steht mit dem ehemaligen Juniorinnentrainer Uwe Rosenberger zudem ein Mann, der immer wieder gute Ideen mit einbringt. Das fällt auf goldenem Boden bei einer Truppe, bei der nicht nur die Kickerinnen, sondern auch der Coach lernfähig sind. „Wir haben uns da viel abgeschaut. Besonders die Ballsicherheit und das schnelle Umschaltenspiel hat mir imponiert. Das will ich auch einführen, wenn auch zunächst bei niedrigerem Tempo“, resümierte Frank nach der 8:1-Klatsche im Vorjahr gegen den späteren Meister ASV Oberpreuschwitz.

Das scheint mit großem Erfolg gelungen zu sein. Die Ergebnisse zu Saisonbeginn waren dazu angetan, jeden sportlich Verantwortlichen mit der Zunge schnalzen zu lassen. Sechs teilweise recht deutliche Siege jeweils ohne Gegentreffer sorgten aber auch dafür, dass die Aufstiegshoffnungen kräftig sprossen. Als man sich dann gegen Engelmannsreuth mit einem 3:2-Arbeitssieg durchsetzen konnte, wackelte man zwar etwas, fiel aber nicht. Und beim abschließenden 2:0-Vorrundensieg bei Wiesla Hof hatten es die FC-Frauen dann auch wieder geschafft, den Kasten sauber zu halten.

Die Konkurrenz fällt ab

So richtig Angst, dass ihnen eine Mannschaft auf die Pelle rücken würde, musste die Frank-Truppe eigentlich nicht haben. Acht Punkte Vorsprung zum Jahreswechsel waren ein ordentliches Polster und als Konradsreuth beim 2:0-Heimsieg gegen den FC Marktleuthen 2 gleich den richtigen Einstieg in die Rückrunde fand, war der Titelkurs zementiert. Allerdings gab es beim 3:2-Heimsieg gegen den Zweiten aus Höchstädt noch ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Bei dem 2:0-Rückstand nach einer Stunde befand man sich in einer recht ungewohnten Situation. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und die eingewechselten Sabine Jakob und Janine Garbisch drehten mit ihren Treffern die Partie. Damit war der letzte mögliche Stolperstein aus dem Weg geräumt und beim 3:0-Erfolg in Röslau konnten dann endlich auch die Sektflaschen entkorkt werden.

Doch es gab ja auch noch den Pokalwettbewerb, den die Konradsreutherinnen mit großem Ehrgeiz angingen. Und wieder traf man im Kreispokalendspiel auf die Höchstädterinnen, die sich anscheinend vorgenommen hatten, den erfolgshungrigen FC-Kickerinnen das Leben so schwer wie möglich zu machen. Am Ende landete man trotz mehrerer Ausfälle einen etwas glücklichen 1:0-Finalsieg. Wieder einmal fand hinten trotz stürmischer ATV-Angriffe der Ball nicht den Weg über die Linie und vorne reichte es, dass Sandra Greim einmal zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Fleck stand.

Die Perspektiven
Natürlich gilt es jetzt erst einmal, die Bezirksliga zu halten. Dabei könnten einige neue Gesichter durchaus mithelfen. Mittelfristig arbeitet man aber daran, einen Unterbau zu schaffen, damit dieser Erfolg keine Eintagsfliege bleibt.

Artikel von Hans-Jürgen Wunder
 

25.03.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Konradsreuther Frankenabend

Am 11.04.2015 ab 18 Uhr

 

An diesem Abend wollen wir die Konradsreuther – und natürlich auch alle anderen (!) – zum Frankenabend ins Sportheim einladen. Bei Live-Musik von Martin Pötzl und Lokalmatador Matthias Raithel wird am Tisch geschunkelt und gesungen. Fränkische Spezialitäten wie Frankenwein, Bier vom Holzfass, Brotzeitteller, Kochkäse u.v.m runden diesen fränkischen Abend ab. Gemeinsam wollen wir ein paar schöne und gesellige Stunden verbringen.

Das Tragen von Tracht ist an diesem Abend sehr gerne gesehen :)

VIVA FRANKONIA!

Flyer zum Frankenabend findet Ihr u.a. bei Schreibwaren Höntsch, Bäckerei Fiedler, Bäckerei Schirner, Metzgerei Lochner.

 

01.03.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Konradsreuther Schnauzturnier

Am 21.03.2015 ab 19 Uhr

 

Nachdem das Kultspiel „Schnauz“ in den letzten Monaten in den Reihen des FCK ein großes Comeback feierte, haben wir uns die Frage gestellt, ob es dieses Spiel nicht auch einmal – wie „Mucken“ oder „Schafkopf“ – verdient hätte ein eigenes Turnier zu bekommen. Und diese Frage haben wir einstimmig mit einem ‚JA‘ beantwortet. Gesagt, getan…

Das 1. Konradsreuther Schnauzturnier findet am 21.03.2015 ab 19.00 im Sportheim des FC Konradsreuth statt. Teilnehmen darf jeder, ab 16 Jahren, der Lust am Schnauz spielen hat. Die Startgebühr beträgt 3 Euro. Zu gewinnen gibt es, neben Ruhm und Anerkennung:

1. Platz: 1x 30 Liter-Fass Bier

2. Platz: 1x Wurstkorb

3. Platz: 1x Sportheim-Gutschein

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme sowie einen schönen und lustigen Abend.

>> Die Spielregeln als PDF

 

04.02.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Konradsreuther Zukunftsvisionen

In den letzten Jahren hat sich der Fußballclub Konradsreuth stetig weiterentwickelt. Die Ämter der Vorstandschaft wurden sukzessiv mit jungen Mitgliedern besetzt. Diese Entwicklung soll in den kommenden Jahren weiter fortgesetzt werden.

Auch im Spielbetrieb setzt man auf eine junge, noch relativ unerfahrene Herrenmannschaft.
Dieser gelang im Sommer 2014 in der A-Klasse Hof der erste Meisterstitel nach 20 Jahren. Der Gewinn der Meisterschaft bedeutete zugleich den Aufstieg in die Kreisklasse Nord. Als Ziel für die Saison 2014/2015 wurde zunächst der Nichtabstieg herausgegeben. Mit Neu-Trainer Horst Pankau erreichte die Mannschaft nach 17 Spieltagen einen jedoch nicht zu erwartenden starken 7. Tabellenplatz.

Ebenfalls erfreulich ist die stetige Weiterentwicklung der Damenmannschaft in den letzten Monaten. Nach der Hinrunde liegt die Mannschaft unangefochten an der Tabellenspitze der Kreisliga Ost. Mit acht Punkten Vorsprung auf den nächsten Verfolger wird nun der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga angestrebt. Verantwortlich für diesen Erfolg zeichnen sich neben den Spielerinnen selbst, die beiden Trainer Marcus Frank und Uwe Rosenberger aus.

Trotz der Erfolge beschäftigt derzeit die Vorstandschaft und die Trainer im Seniorenbereich ein Thema besonders: Der Unterbau für die beiden Mannschaften.
Derzeit gibt es im Damen- wie Herrenbereich nur eine Mannschaft. Deshalb wurde sich für die kommenden Saison 2015/2016 das Ziel gesetzt, im Herrenbereich wieder eine zweite Mannschaft zu melden und die Damenmannschaft mit weiteren Spielerinnen zu verstärken.

Dafür sind dem Verein und den Trainern im Herren- wie Damenbereich alle Spieler, Freizeitkicker und Interessierte herzlich willkommen!

Neben den normalen Trainingszeiten wird auch ein Schnuppertraining Gelegenheit geben, erste Kontakte zu den Mannschaften und dem Verein zu knüpfen. >> Link zum Schnuppertrainingsflyer

Weitere Informationen zum Verein, Ansprechpartner und Trainingszeiten sind auf der Homepage zu finden.

„Alle ziehen an einem Strang“ (v.l.n.r.):
Damentrainer Marcus Frank, Kassier Reiner Kleemeier, Spielleiter Sascha Leupold, Spielleiterin Claudia Leupold, Damentrainer Uwe Rosenberger, 1. Vorstand Sebastian Burkel, 2. Vorstand Kevin Höra, Herrentrainer Horst Pankau, Schriftführer Phillip Wolf

 

26.01.2015 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jahreshauptversammlung 2015

Am „Dreikönigstag“ fand traditionell die Hauptversammlung des Vereins statt. Die behandelten Themen umfassten u.a. Geschäftsberichte, die finanzielle und sportliche Situation des Fußballclubs sowie Entlastung und Neuwahlen der Vorstandschaft.

Zu Beginn der Sitzung wurden den im Jahr 2014 verstorbenen Mitgliedern gedacht:
Edgar Geupel, Hans Puchta, Günter Kietz, Roland Burkel und Heinz Hentschel.

Darauf folgte eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse im vergangenen Jahr. Hervorzuheben ist hier mit Sicherheit der Gewinn der Meisterschaft in der A-Klasse Hof und der damit verbundene Aufstieg der Herrenmannschaft unter dem damaligen Trainer Stefan Weiß. Mit einer Elf aus Eigengewächsen und jungen Spielern aus Hof sicherte man sich am vorletzten Spieltag nach 20 Jahren wieder eine Meisterschaft.

Auch in der neuen Saison, in der Kreisklasse Nord zeigt die Mannschaft, welches Potential in ihr steckt. Mit ihrem zur neuen Saison gekommenen Trainer Horst Pankau rangiert die Mannschaft nach 17 Spieltagen auf einem tollen und in dieser Form zuvor nicht erwarteten 7. Tabellenplatz.

Ebenfalls erfreulich ist die Entwicklung der Damenmannschaft in den letzten Monaten. Die Mannschaft um die beiden Trainer Marcus Frank und Uwe Rosenberger gewann in der Vorrunde alle Spiele und ist damit souveräner Tabellenführer der Kreisliga Ost. Mit acht Punkten Vorsprung wird nun der Meisterstitel und der Aufstieg in die Bezirksliga angestrebt.

Im finanziellen Bereich konnte der Verein seinen Kassenbestand weiter positiv gestalten. Gründe hierfür sind u.a. die Spenden- und Zuschauereinnahmen, die veranstalteten Feste wie Sportfest oder Kirchweih sowie die Einnahmen aus dem Betrieb des Sportheims. Die Gaststätte wird seit Jahren in Eigenregie von Helfern des Vereins – aus der Damen- und Herrenmannschaft sowie von aktiven Mitgliedern – betrieben und ist für die Konradsreuther Bürgerinnen und Bürger sowie den Vereinen im Ort zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden.

Bei den Wahlen zur Vorstandschaft gab es in diesem Jahr keine Veränderungen. Alle im Amt befindlichen Funktionäre wurden mit klaren Mehrheiten in ihrem Amt bestätigt.

Die die alte und neue Vorstandschaft 2015 (v.l.n.r.):
Kassier Reiner Kleemeier, 2. Vorstand Kevin Höra, 1. Vorstand Sebastian Burkel, Schriftführer Phillip Wolf

 

Weitere wichtige Ämter in der Übersicht:

Jugend- und Spielleiter Herren: Sascha Leupold
Spielleiterin Damen: Claudia Leupold
Platzwartleiter: Christian Wolf
Vergnügungsausschussleiterin: Cornelia Krapp

 

26.09.2014 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Kirchweihessen im Sportheim

Auch in diesem Jahr kann man im Sportheim gutes Essen in geselliger Runde mit musikalischer Untermalung zur Konradsreuther Kirchweih genießen.

>> Zur Vergrößerung auf das Bild klicken

 

01.07.2014 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

FCK Sportfest 2014

Vom 11. – 13. Juli ist es wieder soweit: der FC Konradsreuth feiert sein alljähriges Sportfest!

 

Am Freitag findet das Turnier der Betriebs- und Freizeitmannschaften statt. Danach folgt die Siegerehrung und die legendäre Blaulichtparty!

Samstag macht den Auftakt die SV Grafengehaig gegen den TV Oberweißenbach. Im Anschluss duellieren sich die Damenmannschaften des FCK und des TSV 05 Kulmbach.
Den Abschluß bildet unsere Party mit dem Motto „Brazilmania“. Wir wollen euch mit Cocktails und südamerikanischer Musik in WM-Stimmung versetzen! Um 22 Uhr übertragen wir dann das WM-Spiel um Platz 3 live per Beamer auf Großbildleinwand.

Der Sonntag beginnt mit einem Spiel der C-Junioren Spielgemeinschaft gegen Marktredtwitz. Bevor der VfB Wölbattendorf auf die Reservemannschaft des ATS Hof/West trifft, geben die Bambinis eine kleine Kostprobe ihres Könnens zum Besten.

Das Kracherspiel des Wochenendes ist das Derby FC Konradsreuth gegen den FC Martinsreuth. Im Anschluß des Spiels wird dann dem WM-Finale um 21 Uhr entgegengefiebert. Natürlich übertragen wir auch dieses Spiel wieder live per Beamer auf Leinwand.

Besucht uns!

Uhrzeiten und weitere Informationen findet ihr auf unseren Plakaten oder unserem ausliegenden Sportfestflyer.

>> Das Plakat als PDF

 

14.06.2014 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Eins – A – Meister 2014

Nach 20 Jahren sicherten sich die jungen Fußballer des FC Konradsreuth am vorletzten Spieltag mit einem 1:0 Sieg beim FC Krötenbruck wieder einmal eine Meisterschaft. In der stark besetzten A-Klasse Hof 1 setzten sie sich dank des besten Sturms und der besten Abwehr (135:26 Tore) durch und steigen nach drei Jahren wieder in die Kreisklasse auf. Nach dem Schlusspfiff wurde ausgiebig und fröhlich die Meisterschaft bis in die Morgenstunden gefeiert.
Dem Aufstieg blickt der Verein jedoch mit einem lachenden und weinenden Auge entgegen: Aus beruflichen Gründen werden Aufstiegstrainer Stefan Weiß und Top-Torjäger Dominic Graf den Verein verlassen. Auch auf diesem Wege wünscht der Verein den beiden alles Gute für Ihre Zukunft!

Auf dem Bild v.l.n.r.:
Florian Peter, Florian Rau, Manuel Schnabel, Florian Meier, Steffen Hanselka, Kevin Höra, Kevin Kästner, Andreas Voigt, Dirk Hannemann, Sascha Leupold, Stefan Weiß, Christian Fröh, Johannes Seifert, Fabian Müller, Phillip Wolf, Dominic Graf, Johannes Oppermann, Julius Müller, Daniel Graf, Christian Wolf, Florian Hegewald

 

31.05.2014 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Saisonabschlussfeier 2014

Wir laden alle recht herzlich zur diesjährigen Saisonabschlussfeier, am Samstag 7. Juni ab 17.00 Uhr ein. Lasst uns eine tolle und erfolgreiche Saison zusammen, mit viel Spaß und guter Laune zum Abschluss bringen.

 

06.01.2014 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jahreshauptversammlung 2014

Traditionell zum Feiertag am 6. Januar stand die alljährige Jahreshauptversammlung des Vereins an.
1. Vorstand Sebastian Burkel begrüßte 46 Vereinsmitglieder und ließ zu Beginn der Versammlung das Jahr 2013 kurz Revue passieren. Dabei dankte er vor allem allen Aktiven, wie Spieler und Helfer für die im letzten Jahr geleistete Arbeit und investierten Stunden. Positiv zu erwähnen war dabei wieder das vereinsintern geführte Sportheim: egal ob Übertragung der Bundesliga, Champions-League, Veranstaltungen oder Treffen zum Dämmerschoppen; auch in diesen Jahr war das Sportheim Anlaufstelle für Gemeindemitglieder und Vereine.

Auf den kurzen Überblick folgten die Berichte des Kassiers sowie der Abteilungen der Herren-, Damen- und Jugendbereiche.
Des weiteren wurden treue Mitglieder des Vereins mit der Überreichung einer Urkunde und einem Bierkrug für 25 Jahre, 50 Jahre sowie 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Auf dem Bild v.l.n.r.:
Frank Geipel (25 Jahre Mitgliedschaft), Werner Neef (60 Jahre), Jörg Hodel (25 Jahre), Werner Kanzler (60 Jahre),
1. Vorstand Sebastian Burkel, Alfred Füg (60 Jahre)

 

Den Ehrenpreis für besondere Verdienste im Verein erhielt in diesem Jahr Lothar Wolf, der seit mehr als 40 Jahren im Verein tätig ist: sei es als Spieler, Trainer von Jugendmannschaften, Betreuer der Herrenmannschaft, Kassier der Jugendabteilung, Ehrenbeauftragter oder als Schriftführer des Vereins. In den letzten Jahren prägte und formte er den Verein entscheidend mit und hatte für jeden ein offenes Ohr. Für seine geleisteten Dienste überreichte Roland Müller symbolisch einen goldenen Kugelschreiber.
 

Bei der Wahl der Vorstandschaft wurden die bisherigen Amtsträger von den Vereinsmitgliedern mit großer Mehrheit in ihren Positionen bestätigt und für ein weiteres Jahr gewählt: 1. Vorstand Sebastian Burkel, 2. Vorstand Kevin Höra und Kassier Reiner Kleemeier. Lediglich das Amt des Schriftführers wurde durch Phillip Wolf neu besetzt. Damit wird nun auch diese Position durch einen jungen Konradsreuther bekleidet – der Generationenwechsel bei der Führung des Vereins geht damit erfreulicherweise weiter.

Insgesamt betrachtet, hat der FC Konradsreuth sportlich wie wirtschaftlich ein gutes Jahr 2013 verzeichnen dürfen und kann somit positiv in das neue Jahr 2014 blicken.

Auf dem Bild v.l.n.r.:
Kassier Reiner Kleemeier, 1. Vorstand Sebastian Burkel, 2. Vorstand Kevin Höra, Schriftführer Phillip Wolf

 

19.12.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Ehrungen während der Weihnachtsfeier

Während der alljährigen Weihnachtsfeier des Fußballclub Konradsreuth gab es zwei erfreuliche Ehrungen zu feiern:
zum einen wurden langjährige Mitglieder des Vereins für 25 Jahre, 50 Jahre sowie 60 Jahre treue Mitgliedschaft ausgezeichnet. Sie erhielten vom 1. Vorstand Sebastian Burkel eine Urkunde und einen Bierkrug. Da leider nicht alle zu Ehrenden anwesend sein konnten, werden die weiteren Ehrungen zur Jahreshauptversammlung im Januar 2014 stattfinden.

Auf dem Bild v.l.n.r.:
1. Vorstand Sebastian Burkel, Horst Süß (50 Jahre Mitgliedschaft), Peter Raich (25 Jahre), Oliver Bloß (25 Jahre), Klaus Großmann (25 Jahre), Reiner Kleemeier (25 Jahre)

 

Zum anderen wurde die Herrenmannschaft des Vereins vom Fußball-Internetportal anpfiff.info zur besten Mannschaft des Jahres 2013 im Altspielkreis Hof durch Kreisspielleiter Andreas Bär geehrt. Die Konradsreuther errangen im Jahr 2013 in 26 Partien 21 Siege und drei Unentschieden, denen lediglich zwei Niederlagen entgegenstanden. Damit erreichte die Mannschaft mit insgesamt 66 Punkten (im Schnitt: 2,54 Punkte pro Spiel) die beste Punkteausbeute im Spielkreis. Unter Beifall nahmen die Spieler und Trainer Stefan Weiß eine Urkunde, einen Fußball, einen Gutschein der Schlossbrauerei Friedenfels sowie einen 100,- Euro Verzehrgutschein der Metzgerei Lochner als Preise entgegen.

Mannschaft des Jahres 2013 im Altspielkreis Hof

 

08.10.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Kirchweihessen im Sportheim

Auch in diesem Jahr kann man im Sportheim gutes Essen in geselliger Runde und mit Musik zur Konradsreuther Kirchweih genießen.

 

26.08.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Ehrung für 250 Spiele für den FC Konradsreuth

Vor dem Spiel gegen den FC Selb wurden zwei verdiente Spieler des FCK für ihre mittlerweile 250 Spiele im Dress der Herrenmannschaft geehrt. Andreas Voigt absolvierte sein Jubiläumsspiel gegen den SC Grünhaid am 28.07.2013. Der zweite im Bunde, Phillip Wolf erreichte die 250er Marke zwei Spiele später gegen die SGV Pilgramsreuth am 11.08.2013. Der 1. Vorstand des FCK, Sebastian Burkel und Spielleiter Christian Gollnick bedankten sich für die bisher erbrachten Leistungen und gratulierten zusammen mit der Mannschaft recht herzlich!
„Auf die nächsten 250 Jungs! ;)“

Auf dem Bild v.l.n.r.:
1. Vorstand Sebastian Burkel, Andreas Voigt, Phillip Wolf, Spielleiter Christian Gollnick,

 

06.08.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Heimspielauftakt der Herren in die Saison 2013/2014

 

Am kommenden Wochenende trifft die 1. Mannschaft des FCK auf die SGV Pilgramsreuth – eine Mannschaft die aus der vergangenen Saison noch gut bekannt ist und ein schwerer Gegner sein wird. Die Mannschaft hofft daher auf viele Unterstützer um den nächsten Sieg im Aufstiegsrennen einfahren zu können.

 

 

24.07.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Die Top 11 der A-Klasse 3 (Saison 2012/2013)

Zwei Konradsreuther schaffen es ins Team

 

Quelle: www.Anpfiff.info • von Andreas Bär

Es hat etwas gedauert, doch nun geht die letztjährige Saison auch bei anpfiff.info auf die Zielgeraden. Den Anfang macht die Top 11 der A-Klasse 3. Eine feine Auswahl hochtalentierter Ballvirtuosen und Knipser, die auf den ein oder anderen Routinier treffen.
Das prägende Element in der Auswahl: Der Torhunger. Etliche Kicker fielen durchs Raster, da die Offensivabteilung schlichtweg überragend aufgestellt ist. Neben den beiden Torjägern Dominic Graf (53 Treffer) und Tim Andörfer (47 Tore) glänzen sowohl der erst in der Winterpause zum ESV Hof gewechselte Tarik Djemai als auch die beiden Routiniers Mathias Mader und „Oto“ Saponaro mit hohen Trefferquoten. Mangels Alternativen muss Zells Torjäger Sascha Grünzig daher in der Auswahl hinter die Spitzen rücken.

Dominic Münchberger vom Tus Förbau zählt zu den unspektakulären Typen seiner Zunft, die allerdings höchst verlässlich ihren Dienst tun. Ob unter höherem Beschuss oder aber auch in vermeintlich leichten Spielen, in denen es für Schlussmänner nur wenig zu tun gibt.

In der Verteidigung findet sich vom Youngster bis zum Oldie alles: Phillip Wolf vom FC Konradsreuth, dazu Dennis Ott vom FC Zell und nicht zuletzt der BOL-erfahrene Markus Sachs vom TSV Streitau. Was die drei eint: ein sauberes Aufbauspiel. Ob als feinen Kurzpass oder als präzisen Diagonalball – das fußballerische Element ist den zweikampfstarken Defensivrecken nicht fremd.

Das Mittelfeld der Auswahl ist eines zum Zungeschnalzen. Vermutlich würde das jeder Kreisligamannschaft gut zu Gesicht stehen. Mit Jörg Schott, Spielertrainer beim FC Zell, ein kompromissloser Abräumer vor der Abwehr. Und dazu mit dem stets anspielbaren Mathias Mader vom TSV Streitau, mit dem pfeilschnellen Sascha Grünzig vom FC Zell und dem technisch versierten Oldie Ottavio Saponaro vom Meister aus Förbau ein Dreigestirn ausgemachter Torjäger.

Doch was heißt schon ausgemachte Torjäger? Das was sich in der A-Klasse 3 ganz vorne tummelt, hat sich diesen Namen noch einen Tick mehr verdient. „Kampfsau“ Tim Andörfer vom Meister aus Förbau knipste 47mal, Dominic Graf vom FC Konradsreuth ließ es gleich noch sechsmal mehr klingeln […]. Und Tarik Djemai deutete in seiner halben Saison beim ESV Hof seine Qualitäten mehr als nur einmal an – auch wenn es am Ende nicht zum großen Wurf reichte.

 

03.07.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

FCK Sportfest 2013

Vom 12. – 14. Juli ist es wieder soweit: der FC Konradsreuth feiert sein alljähriges Sportfest!

 

Den Start am Freitag bildet das Turnier der Betriebs- und Freizeitmannschaften. Im Anschluss daran lassen wir das ‚Blaulicht‘ in unserem Zelt wieder aufleuchten!

Der Samstag beginnt mit den Spielen unserer D- und C-Junioren. Am Nachmittag machen die Alten Herren den Platz unsicher, bevor es am frühen Abend zum Spitzenspiel zwischen den Damen des ETSV Würzburg II und der Oberfankenauswahl kommt. Um den Tag abzuschliessen, laden wir alle zu unserer diesjährigen Verlosung und zur FCK-Schager/Oldie-Party ein.

Sonntagmittag beginnen die C-Juniorinnen den Tag. Anschließend folgt die Damen- sowie die Herrenmannschaft des FCK. Das Sportfest abschließen werden dann die Akteure des SV Grafengehaig und des FC Martinsreuth.

Beachtet im diesen Jahr auch unser im Dorf ausliegendes Sportfestheft, welches noch weitere Informationen zu den Mannschaften und zur Verlosung beinhaltet.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

>> Das Plakat als PDF

 

28.06.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Handball-Länderspiel der A-Junioren in Hof

Die Handball-Abteilung des TSV Hof nutzt die Gunst der Stunde: Die U17-Nationalteams aus Deutschland und Frankreich befinden sich vom 4. bis zum 10. Juli in einem gemeinsamen Trainingslager in Coburg und bestreiten in diesem Zeitraum drei Testspiele gegeneinander. Nachdem ein Veranstaltungsort kurzfristig abgesagt hatte, sprang Hof sofort ein. Somit findet am 7. Juli, um 17 Uhr, in der Hofer Jahnhalle das dritte Länderspiel der Juniorenteams statt. TSV-Abteilungsleiter und FCK-Mitglied Matthias Weber hofft auf eine volle Halle. Tickets gibt es zum günstigeren Vorverkaufspreis (Vollzahler: 5 Euro, ermäßigt: 3 Euro) unter: www.handball-hof.net
>> Zum Plakat

 

02.06.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

 

28.05.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

SG-Schnuppertraining auf dem Sportplatz in Konradsreuth

Wer möchte gerne Fussballspielen oder möchte es nur mal probieren? Die Jugendspielgemeinschaft Konradsreuth/Martinsreuth/Ahornberg/Leupoldsgrün lädt alle interessierten Jugendlichen ein – Mädchen und Jungs – unverbindlich an einem gemeinsamen Training der Bambinis, F- und E-Junioren am Sportplatz in Konradsreuth teilzunehmen. Jeder Teilnehmer bekommt eine kleine Überraschung !!!

 

02.05.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

UEFA Championsleague-Finale im Sportheim

Das deutsch-deutsche Traumfinale steht! Die beiden Top-Clubs der Bundesliga – Borussia Dortmund und FC Bayern München – stehen sich im Championsleague-Finale gegenüber! Wer wird den begehrten Henkelpott mit nach Deutschland bringen?! Das Sportheim Konradsreuth überträgt das Spiel (Anstoss 20.45 Uhr) LIVE auf seiner XXL-Leinwand! Lasst uns zusammen ein spannendes, nervenaufreibendes Spiel sehen! Wir freuen uns auf Euer Kommen. Euer Sportheim-Team

 

06.01.2013 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Jahreshauptversammlung – FCK mit neuer Führung

Mit einem Wechsel in der Führung der Vorstandschaft des FCK endete die Jahreshauptversammlung am 06.01.2013 im Sportheim. Als Nachfolger von Jürgen Ludwig, der in den letzten 12 Jahren die Geschicke des Vereins als 1. Vorstand lenkte und der zu einer Wiederwahl aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Sebastian Burkel von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Das Amt des 2.Vorstands übernahm Kevin Höra von Günter Schlegel, der weiterhin im Tagesgeschäft tatkräftig unterstützen wird. Die Ämter des Kassiers und des Schriftführers werden weiterhin von Reiner Kleemeier bzw Lothar Wolf ausgeübt. Erfreulich war, dass mit Sascha Leupold das Amt des Jugendleiters wieder besetzt werden konnte.

Die neue Vorstandschaft v.l.n.r.:
Schriftführer Lothar Wolf, 2. Vorstand Kevin Höra, 1. Vorstand Sebastian Burkel, Kassier Reiner Kleemeier, Jugendleiter Sascha Leupold

Der neu gewählte 1. Vorstand Sebastian Burkel dankte Jürgen Ludwig für seinen langjährigen Einsatz beim FCK zunächst als Kassier, dann als Schriftführer und zuletzt als 1. Vorstand. Als kleines Dankeschön überreichte er eine Ehrenplakette und einen Blumenstrauß.

Im Laufe der Versammlung wurde zudem Günter Schlegel für seine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Als Geschenk übergab 1. Vorstand Sebastian Burkel einen Bierkrug und eine Ehrenurkunde. Horst Süß, der ebenfalls 50 Jahre FCK-Mitglied ist, konnte leider nicht persönlich anwesend sein. Urkunde und Bierkrug wurden ihm nachträglich übergeben.

Auf den Bildern v.l.n.r.:
Scheidender 1. Vorstand Jürgen Ludwig, 1. Vorstand Sebastian Burkel, Schriftführer Lothar Wolf, Günter Schlegel

 

09.10.2012 —————————————————————————————————————————————————————————————————-

Kärwaspiel der 1. Mannschaft

 

 

Comments are closed.