Spielbericht Herren: FC Konradsreuth vs. ATS Hof / West II

FC Konradsreuth trotzt der Kreisliga-Reserve des ATS Hof einen Punkt ab/ West

FCK vs. ATS Hof/West II 1:1 (0:1)

Schiedsrichter: M. Barsties leitete gut
Zuschauer: 60
Tore: (14. min) Timo Jung 0:1, (77. min) Fabian Müller 1:1.

Die Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Spiel über 90 Minuten

Vor der Partie war allen Beteiligten klar, dass mit der Westler Reserve eine der stärksten Mannschaften der Saison bei den Konradsreuthern gastiert. Doch auch die Heimelf muss sich nicht verstecken und daher wurde mit einer spannenden und engen Partie gerechnet.

Die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie technisch sehr versiert sind und sicherten sich so über die ganze Partie den höheren Ballbesitz. Daraus resultierte eine eher abwartende Haltung des FCK. Man beschränkte sich über weite Teile der Partie auf die Defensivarbeit, um jedoch mit gefährlichen Kontern vor Gästetorwart Meyer aufzutauchen.

In den ersten Minuten hatten die Gäste die Heimelf klar im Griff und drängten diese in deren eigene Hälfte. Gefährliche Torabschlüsse konnten von den Westlern jedoch nicht generiert werden, bei den entscheidenden Zweikämpfen vor dem Tor waren die Konradsreuther zu stelle und konnten die Situationen klären. Die Bälle die auf FC-Keeper Christian Fröh kamen, konnte dieser sicher entschärfen. Beim Führungstreffer war er jedoch chancenlos.

Nach einer missglückten Ballabwehr am Konradsreuther Strafraum, landete der Ball direkt vor dem Westler Stürmer Jung, der aus 16 Meter eiskalt ins linke Torwarteck vollstreckte. Glück hatte die Heimelf bei einem Lattentreffer nach einem Freistoß am rechten 16-Meter-Eck kurz vor der Pause. Das wäre es wohl in der engen Partie gewesen.

Bis zur Halbzeit kamen beide Mannschaften vereinzelt vor das gegnerische Tor, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel, die Gäste kombinierten bis zum Mittelfeld munter vor sich hin, Konradsreuth schob diesem Spiel aber spätestens 20 Meter vor dem eigenen Strafraum einen Riegel vor – nicht immer mit fairen Mitteln. Doch auch die Gegenseite wusste gekonnt, gefährliche Konter durch taktische Fouls rechtzeitig zu unterbinden. Dadurch wurde das Spiel von Minute zu Minute hitziger.

Bein ersten ganz gefährlichen Konter in der zweiten Halbzeit vergab Julius Müller noch die große Chance auf den Ausgleich und zog den Schuß aus guter Position über das Gästetor. Einige Minuten später sollte dies sein Bruder jedoch besser machen. Wieder nach einem Konter vollstreckte der Konradsreuther Kapitän Fabian Müller den Ball aus spitzen Winkel in die gegnerischen Maschen und somit zum vielumjubelten Ausgleich.

Kurz darauf sah FC Spieler Florian Meier die gelb-rote Karte nach wiederholtem Foulspiel. Der gefoulte ließ sich anschließend zu einer klaren Tätlichkeit hinreißen und zu Recht des Platzes verwießen.

Bis zum Ende blieb die Partie spannend, wobei beide Mannschaften alle ihre Möglichkeiten an diesem Tage versuchten auszuschöpfen. Am Ende war es ein Punktgewinn für die Heimelf, die zwar technisch unterlegen war, dies jedoch mit Kampf und Willen kompensieren und somit den Gästen etwas den Schneid abkaufen konnte.

Abschließendes Kommentar:
Auch wenn es mancher Betreuer der Gästemannschaft nicht wahrhaben wollte, leitete Schiedsrichter Barsties die Partie gut und blieb auch in den vielen hitzigen Situationen des Spiels ruhig und sachlich, die Karten (9x Gelb, 1x Gelb-Rot, 1x Rot) waren dem Spielverlauf entsprechend angemessen.

P.W.

 


Bookmark the permalink.

Comments are closed.